Finanzbuchhaltung

MODUS BAUVISION FINANZBUCHHALTUNG

BAUVISION Finanzbuchhaltung

Das speziell für die Bauwirtschaft erweiterte Finanz und Rechnungswesen deckt die bauspezifischen Anforderungen ab und ermöglicht optimale Prozesse zu niedrigen Kosten. Über die „Anzahlungsbuchhaltung“ ist die gesetzlich geforderte Istversteuerung umgesetzt. Parallel steht über das Modul jederzeit der Abrechnungsstand der einzelnen Anzahlungsketten zur internen und externen Beauskunftung bereit. Mit der Integration zum Modul Einkauf werden die Bestelldaten ohne zusätzlichen Erfassungsaufwand in die Einkaufsrechnungen übernommen. Das spart Zeit und beschleunigt die Rechnungsprüfung. Kurze Durchläufe zur Rechnungsprüfung sind die Voraussetzung für hohe Skontoerlöse. Bei Nutzung des Rechnungseingangsbuches sind Sie immer über alle ungeprüften Eingangsrechnungen umfassend informiert und können Skontofristen wesentlich effizienter nutzen.

  • Mandantenfähige Buchhaltung/Firmenbuchhaltung
  • Einhaltung der Verarbeitungsregeln nach BDO-Testat
  • Freie Definition von Buchungsperioden, auch abweichend vom Kalenderjahr
  • Jahresabschlussbearbeitung ohne Einschränkungen der laufenden Buchungen im neuen Jahr
  • Kennzeichnung von Nachbuchungen bei Buchung in abgeschlossene Geschäftsjahre
  • Real-Time-Anwendung (z.B. immer aktuelle Bilanz verfügbar)
  • Kostenstellen-, Kostenträger-(Baustellen-)Kontierung mit Plausibilitätsprüfungen und Stammdatenzugriff
  • Fremdwährungsfähigkeit
  • Lastschriftverfahren
  • Direkter OP-Ausgleich über Lieferanten- und Rechnungsnummer
  • Verwaltung der ARGE-Partner mit Gesellschaftsanteil und deren Verrechnungskonten
  • Zusätzlicher Postenbereich zur Verwaltung von Abgrenzungsbuchungen
  • Zusätzliches Kontenschema mit Möglichkeit zum zweispaltigen Ausdruck
  • Berichtswesen zum Druck der Gesellschafterkontenentwicklung und ARGE-Übersichtsblatt
  • Automatische Ist-Versteuerung bei Zahlung
  • Möglichkeit der OP-Verfolgung von gestellten Abschlagsrechnungen
  • Schlussrechnungsfunktion mit automatischer Stornierung aller offenen Abschlagsrechnungen und Umbuchung aller Anzahlungen
  • Stornofunktion für bereits gestellte Schlussrechnungen mit Wiederherstellung von Abschlagsrechnungen und Anzahlungen
  • Anlagenbuchhaltung gemäß HGB, Bilanzrichtliniengesetz
  • Stornomöglichkeit für alle Abschreibungsbuchungen
  • Plananlagen und Planabschreibung zu Simulationszwecken
  • Tagesgenaue Abschreibungsermittlung
  • Teilung und Verschrottung von Anlagen
  • Anschaffungen und Verkäufe von Anlagegütern mit gleichzeitiger Buchung in der Finanzbuchhaltung
  • Beliebig viele Erfassungsbuchblätter, z. B. benutzerabhängige Buchblätter im Einkauf und funktionsabhängige Buchblätter für Banken
  • Einzeiliges Buchen mit Prüfroutinen und Saldenabstimmung
  • Manuelle Korrekturmöglichkeit für Mehrwertsteuer im Centbereich und Skonto
  • Optimierte Buchblätter für bestimmte Geschäftsvorfälle
  • Neuanlage von Sachkonten, Debitoren, Kreditoren während der Erfassung möglich (bei entsprechender Berechtigung)
  • Eingrenzung der Buchungszeiträume
  • Frei definierbarer Kontenplan mit beliebigen Von-bis-Summen, Leerzeilen, Einrückungen, laufenden Salden, Periodensalden
  • Verwaltung von Buchungs-, Beleg- und Verarbeitungsdatum
  • Permanente Neuberechnung der Salden aus Einzelbuchungen, keine Saldenspeicherung
  • Verwaltung wiederkehrender Buchungen (z.B. Mietsollstellung)
  • Bemerkungen je Konto
  • Komfortable Kreditorenverwaltung mit permanent aktualisiertem Saldo für geprüfte und ungeprüfte Belege
  • Umfangreiche Kreditorenstatistik
  • Zahlungskonditionen über Fälligkeitsformel optional auf Beleg- oder Posteingangsdatum
  • Offene-Posten-Buchhaltung, Zahlungsvorschläge, Fälligkeitsübersicht, Liquiditätsvorausschau
  • „Diverse“ Kreditorenverwaltung mit Adressspeicherung für Zahlungsverkehr
  • Umfangreiche Möglichkeiten zur Verwaltung des Bescheinigungswesens
  • Alternative Nutzungsmöglichkeiten
  • Ausschließlich Erfassung der Kreditorenzeile mit oder ohne Kostenrechnungskontierung oder vollständige Erfassung von Kreditorenzeilen mit Sachkonten und Kostenrechnungskontierung
  • Die vorerfassten Daten stehen bei der Buchung von Eingangsbelegen automatisch zur Verfügung
  • Automatische Abgrenzungsbuchung aus dem Rechnungseingangsbuch in die Kostenrechnung für ungeprüfte Belege
  • Funktion zur Abbildung von zurückgeschickten Rechnungen
  • Druckfunktion zur Verfolgung ungeprüfter Rechnungen
  • Zugriffsmöglichkeit auf die Belege im Rechnungseingangsbuch aus dem Kreditorenstamm heraus
  • Vergabe von internen Belegnummern; Ausdruckmöglichkeit dieser zur Belegidentifizierung im elektronischen Archiv
  • Komfortable Debitorenverwaltung mit permanent aktualisiertem Saldo
  • Umfangreiche Debitorenstatistik
  • Zahlungskonditionen über Fälligkeitsformel
  • Offene-Posten-Buchhaltung, Zahlungsvorschläge, Fälligkeitsübersicht, Liquiditätsvorausschau
  • „Diverse“ Debitorenverwaltung mit Adressspeicherung für Zahlungsverkehr und Mahnwesen
  • Mahnwesen mit beliebigen Mahnintervallen, Mahnvorschlag mit Mahngebühren und Mahnzinsen mit automatischer Sollstellung
  • Abbildung von Pauschalwertberichtigung in der Debitorenbuchhaltung
  • Abbildung von Einzelwertberichtigungen in der Debitorenbuchhaltung
  • Berichtswesen zur Ausgabe von pauschal- und einzelwertberichtigten Posten
  • OP-geführte Sachkonten
  • Manueller Skonto
  • Optionale Skontobuchung auf Baustelle oder auf Sammelkostenstelle
  • Skontierfähiger Betrag
  • Kassenbuch
  • Diverse Personenkonten
  • Automatische Umbuchungsfunktion für debitierte Kreditoren und kreditierte Debitoren
  • Möglichkeit zur Verknüpfung von Debitoren und Kreditoren (Ausweis von Debitorensalden im Zahlungsverkehr und Kreditorensalden im Mahnlauf)
  • Stichtags-OP-Liste
  • Computerscheck
  • Im Zahlungsausgangsbuchblatt umfangreiche Anzeige von Kreditorenstammdaten
  • Zahlungsvorschlagsliste mit umfangreicher Stammdatenanzeige (Adresse, Bankverbindung, Freistellungsbescheinigung, eventuell vorhandener Debitorensaldo für Kreditoren, die gleichzeitig Debitoren sind), optional nach Kreditorenname sortierbar
  • Umbuchungsfunktion von Debitor an Kreditor zur Berücksichtigung von Debitorensalden im Zahlungsverkehr (für Kreditoren, die gleichzeitig Debitoren sind)
  • Unterscheidung von debitorischen und kreditorischen Bürgschaften
  • Verwaltung der Avalobligos nach Avalgebern
  • Verwaltung von Planbürgschaften zur verfeinerten Avalplanung
  • Buchungsaktueller Ausweis des freien Avalobligos nach Avalgebern
  • Umfangreiches Berichtswesen nach Debitoren bzw. Kreditoren, Ausstellern, Baustellen und Bauleitern
  • Buchungsaktuelle Anzeige der Bürgschaftssumme im Debitoren-, Kreditoren-, Kostenstellen- und Kostenträgerstamm; im Kostenstellen- und Kostenträgerstamm Unterscheidung nach Debitoren- und Kreditorenbürgschaften
  • Verwaltung der Freistellungsbescheinigungen mit Gültigkeit
  • Verwaltung des Finanzamtes je Kreditor
  • Automatische Ermittlung und Buchung der Bauabzugssteuer
  • Berichte für Kreditor und Finanzamt
  • Verwaltung von Bauträgerobjekten mit ihrem Bauträgeranteil im Baustellenstamm
  • Automatische anteilige Umbuchung der Vorsteuer auf das entsprechende Aufwandskonto
  • Beliebige Anpassung des Bauträgeranteils an der Gesamtbaustelle während der Bauphase möglich mit automatischer Korrektur über die bisherige Bauzeit
  • Einteilung der Anlagegüter in beliebige Anlageklassen für Auswertungs- und Konsolidierungszwecke
  • Verwaltung von Haupt- und Unteranlagen
  • Wechsel der Kostenstelle während des laufenden Wirtschaftsjahres
  • Zuordnung des Anlagevermögens zu Versicherungen
  • Versicherungszuordnung und Statistik
  • Lineare Abschreibungsmethode
  • Degressive Abschreibungsmethode mit automatischem Wechsel zur linearen Methode
  • Abschreibung nach beliebigen Prozentsätzen über Afa-Tabellen
  • Sonder-AfA
  • Steuerliche Abschreibung
  • Wirtschaftliche Abschreibung
  • Kalkulatorische Abschreibung optional auf Basis des Wiederbeschaffungswertes mit Preisindizierung
  • Parallele Abschreibung für ein Anlagegut nach unterschiedlichen Methoden und Abschreibungsdauer möglich (z.B. zur Abbildung IAS)
  • Erweiterung der Standardplananlagenfunktion zur Erfassung von Plananlagen
  • Schema zur Darstellung des Soll-Ist-Vergleichs der Investitionsplanung
  • Frei definierbare Kontenschemen für individuelle Auswertungen mit vielfältigen Abgrenzungsmöglichkeiten
  • G+V und Bilanz
  • Scheckverfolgung
  • Umsatzsteuer-Voranmeldung und -verprobung
  • Intrastat-Meldung
  • OP-Listen, Buchungsübersicht, altersverteilter Saldo, Journale, Kontoblätter
  • Anlagenspiegel, Anlagenbestand
  • Abschreibungsvorausschau
  • Vermögenswerte, Vermögensaufstellung
  • Diverse Standardauswertungen und -statistiken

Kontakt

Haben Sie eine Frage oder Interesse an weiteren Informationen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unseren Experten auf, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Gerne können Sie uns auch anrufen.

Kontakt aufnehmen mit dem MODUS BAUVISION-Team

*Kontakt-Formular Bauvision

Basis
Telefon
Nachricht
Datenschutz Bau
Datenschutz*

 ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.      

Abschluss
* Pflichtfelder

Ansprechpartner

Jan Butzke
Jan Butzke

Kontaktdaten

MODUS Consult AG
James-Watt-Straße 6
D-33334 Gütersloh
Telefon: +49 5241 9217-444
Telefax: +49 5241 9217-400
contact@modusconsult.​de

MODUS Consult AG